zum Inhalt

St. Jakobus Pilgerweg Sachsen-Anhalt

 

Gästebuch

Neuer Eintrag

Seite 4 von 6
<  1   2   3   4   5   6    >


Pilgern ab 60

09.07.2012 Uhr Jürgen und Renate Adamek juergen-adamek@t-online.de

Im Zusammenhang mit unserer Beantragung der zweiten Pilgerpässe fiel uns der Beitrag von Herrn Holle vom 08.01.2012 auf.
Lieber Herr Holle, im Frühjahr 2011 entschlossen wir uns, meine Ehefrau und ich, uns auf den Jakobsweg zu begeben. Sie war zu dem Zeitpunkt 62 und ich 63 Jahre alt. Ab Magdeburg ging es los. Viele Tage erst in Tagestouren von anfangs unter 10km, dann auch länger. Jetzt planen wir zwischen 15 bis 20km, es werden aber auch schon mal 25. Nach einer gewissen Entfernung von Magdeburg war es mit einer Tagestour nicht mehr zu machen. Also wurden es Etappen von mehreren Tagen. Und jetzt sind wir jeweils 14 Tage auf dem Weg. Diesen Rhythmus haben wir auch deshalb gewählt, weil wir dann die Hin-und Rückfahrt mit dem PKW am verkehrsärmeren Wochenende haben.
Jetzt sind wir seit Magdeburg ca. 770km auf dem Jakobsweg unterwegs und haben im letzten Monat, also im Juni 2012 Echternach in Luxemburg erreicht. Es gab wundervolle Begegnungen auf dem Weg. Der Jakobsweg ist auch gerade wegen seiner Vielfältigkeit so reizvoll. Und man hat viel Zeit miteinander zu Reden und auch zum Nachdenken.
Die Sommerzeit ist mit seinen schwer zu kalkulierenden Hitzeperioden nicht so unser Ding. Ab Mitte September diesen Jahres aber geht es ab Echternach weiter. Über Trier und Schengen laufen wir dann nach Frankreich hinein. Wir freuen uns schon darauf. Wir können mit unserer Erfahrung jedem Anderen in unserer Altersklasse den Jakobsweg empfehlen. Er sollte es einfach mal versuchen.
Jürgen und Renate


Hallo

24.05.2012 Uhr Else Embregts elise@hotmail.com
http://www.chaletaire.com/

Sehr nette Website. Hier schaut man sich doch gern mal um


Samstagspilgern

15.04.2012 Uhr Bernhagen maxgelajens@aol.com

Hallo zusammen, gestern war ich das erste Mal pilgern. Es war ein tolles Erlebnis - auch für einen nicht getauften Menschen wie mich. Pfarrer Vornewald hat diese Pilgerwanderung toll gestaltet.
Nur eines war sehr negativ: Die Wegweisung! Nur äußerst selten fand man einen Wegweiser für den Jakobsweg und dann auch nur in Form von winzig kleinen, zum Teil schon kaputten Etiketten! Hier besteht wirklich Nachholebedarf und bessere Organisation. Für einen Alleinpilgerer - und vielleicht total Ortsfremden - ist da ein Verirren vorprogrammiert. Da ich beim nächsten Samstagspilgern wieder dabei bin, bin ich mal gespannt, ob sich bis dahin schon etwas getan hat. Ich wünsche noch einen angenehmen Sonntag.
Angela Bernhagen (Schönebeck)


Hallo

25.03.2012 Uhr Lena Weber len@hotmail.com
http://www.chaletaire.com/guestbook/

Eure Seite gefällt mir sehr gut, sehr viele hilfreiche Informationen und Artikel. Danke.


Tolle Seite!

13.03.2012 Uhr Linda lin@web.de
http://www.laminareifen.de/

Eine echt super Seite und ein toller Verein. Der Pilgerweg sieht gut aus. Vielleicht gehe ich ihn auch mal.

weiter so und liebe Grüße

Linda

*** Kommentar:
In dem 'tollen Verein' kann man auch Mitglied werden. Vielleicht kann man damit die Arbeit unterstützen, jeder Euro zählt. Ultreia, der Vorstand


[kein Betreff]

13.03.2012 Uhr Martina tijac@t-online.de

Hallo, noch etwas Wichtiges: Die Pilgerherberge in Lodersleben steht aktuell nicht zur Verfügung. Dort gab es vor einigen Wochen einen wasserrohrbruch, das Gebäude ist gesperrt.
Martina


[kein Betreff]

13.03.2012 Uhr Martina tijac@t-online.de

Hallo liebe Pilgergemeinde! Wir sind von unserer kurzen Pilgerreise zurück. Es war eine tolle Erfahrung. Glücklicherweise sind wir blasenfrei geblieben, trotz erster Wanderung und ca. 70km in drei Tagen. Uns sind ein paar Dinge aufgefallen, die in der Wegbeschreibung geändert werden müßten, da sie z. T. Umwege erfordern oder irreführend sind. Insbesondere auf der Strecke Querfurt-Mücheln sind die Wege nicht mehr so begehbar, wie sie beschrieben sind. Ist vielleicht für das Samstagspilgern am 14.7. auf dieser Strecke wichtig. An wen soll ich mich da wenden? LG Martina

*** Kommentar:
Danke für den Hinweis, am Besten den Herrn Schulz anrufen oder mailen.


Pilgern 2012

08.03.2012 Uhr Fred m.schilling@wanadoo.nl
http://www.abnehmseite.com

Dachte immer dass Pilgern eine Tortur sein soll. Eine selbstaufgelegte, eigentlich unangenehme, Pflicht um Busse zu tun oder als asketische Disziplin. Aber, wie auch immer, vielleicht sollte Ich auch mal so was machen.

Grüsse
Fred


Tolle Seite

01.03.2012 Uhr Linda lin@web.de
http://www.laminareifen.de/

Tolle Seite mit tollen Tipps. Weiter so und liebe Grüße

Linda

*** Kommentar:
Danke!


Jakobsweg Sachsen-Anhalt

18.02.2012 Uhr Martina tina@tina-und-torsten.de

Hallo, liebe Pilgergemeinde!

Am 8. März werde ich mit einer Freundin nach Helfta fahren, um von doprt aus am 9.3. entsprechend der empfohlenen Touren zu wandern - als kleine 'Übung' für unsere 10-tägige Tour ab 28.4. in Spanien. Gespannte Erwartung macht sich breit, kann mir jemand noch ein paar Tips mit auf den Weg geben? Das Wetter scheint ja sehr frisch zu werden. Lust auf das Tragen von Wintersachen habe ich aber auch nicht. Seid Ihr eher für den 'Zwiebellook'?
Liebe Grüße an alle!
Martina

*** Kommentar:
als Wanderer kann ich Ihnen nur den Zwiebellook empfehlen. beachten Sie bitte die örtlichen Wegehinweise, weil im Moment Baumfällarbeiten im Bereich zwischen Helfta und Osterhausen durchgeführt werden. Ultreia

Empfehlenswerte Literatur: 

wanderführer
Wanderführer

Titelfoto
Pilgerhandbuch


Pilgerausweis
Pilgerausweis beantragen


neues Pilgerzeichen

Pilgerzeichen


Sie möchten unsere Arbeit unterstützen?
Mitglied werden
Spenden


 

© St. Jakobus Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.
© Webdesign, CMS, Hosting: Internetagentur LILAC-media Halle