zum Inhalt

St. Jakobus Pilgerweg Sachsen-Anhalt

 

Pilgerhandbuch

Titelfoto

Reiseführer über den Jakobsweg durch Sachsen-Anhalt:

Jakobsweg – Pilgern durch Sachsen-Anhalt auf der ersten europäischen Kulturstaße“,

ISBN 978-3-89923-239-4, Verlag Janos Stekovics, Dössel, 160 Seiten mit 164 Abbildungen, 7 Stadtplänen und 22 Übersichtskarten

Preis: 14,80 Euro

Autor: Willy Kranig

Das Netz der Jakobus-Pilgerwege durchzieht ganz Europa – wie im Mittelalter, so auch heute. Das Abenteuer des Pilgerns ist das Abenteuer des Menschseins. „Der Weg hat eine einzige Frage: Wer bist Du?“- schreibt Harpe Kerkeling. 

Was hält der Jakobusweg durch Sachsen-Anhalt für Sie bereit? Er führt Sie 370 km durch eine vielseitige Landschaft entlang an den Zeugnissen der frühen Geschichte Deutschlands. Aus der waldreichen Altmark führt der Weg durch die fruchtbare Börde in das mansfeldische Hügelland und weiter durch den Vorharz in das nördlichste Wein-Anbaugebiet Deutschlands zur Saale-Unstrut.
In Magdeburg und Quedlinburg begann das „Hl. Römische Reich Deutscher Nation“. begann das, was später Deutschland hieß. Kunstschätze von europäischem Rang säumen den Weg. Die Lutherstadt Eisleben zählt zum Weltkulturerbe, ebenso die alte Kaiserstadt Quedlinburg. Der Domschatz von Halberstadt kann sich in seinen textilen Schätzen mit den vatikanischen Museen messen. Die Domfenster von Stendal stehen mit den Domfenstern von Köln auf der gleichen gestalterischen Höhe. Nirgendwo in Deutschland gab es eine dichtere Klosterlandschaft als in Sachsen-Anhalt. Der Jakobusweg hier zu Lande führt Sie zu den Lebensorten vieler heiliger Frauen und Männer des Mittelalters (Mechthild von Magdeburg, Bruno von Querfurt, Gertrud von Helfta) und in die Geburts- und Sterbestadt des großen Reformator Martin Luther nach Eisleben.

Der Kulturreiseführer „Jakobsweg“ begleitet Sie mit detaillierten Wegbeschreibungen, praktischen Tipps, Verweisen auf Kultur und Geschichte und mit spirituellen Impulsen.

(Willi Kraning, Autor)


Das Pilgerhandbuch ist bei der Jakobusgesellschaft zu erwerben.
Bestellen Sie das Pilgerhandbuch über die e-mail jw-lsa@web.de bei Dr. Rainer Schulz unter Angabe Ihrer Adresse. Oder benutzen Sie dazu unser Kontaktformular


Hintergrund
Die Jakobus-Traditionen in Sachsen-Anhalt sind tief im Mittelalter verwurzelt. Seit 2005 gibt es einen Jakobus-Pilgerweg, der sich 370 Kilometer durch das Land zieht. Am St. Jakobus Pilgerweg Sachsen-Anhalt sind das Land Sachsen-Anhalt, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM), die Evangelische Landeskirche Anhalts, das Bistum Magdeburg, der Gebirgs- und Wanderverein Sachsen-Anhalt e.V. und die Fränkische St. Jakobusgesellschaft beteiligt. Begleitet wird das Projekt des spirituellen Tourismus durch das Ministerium von Herrn Wirtschaftsminister Reiner Haseloff

Quartett Pilgerführer

Foto vor dem Hauptaltar der Kathedralkirche St. Sebastian Magdeburg
(li. n. re.) Willi Kraning (Autor), Wirtschaftsminister Reiner Haseloff, Dr. Christian Antz (Herausgeber Kulturreisen Sachsen-Anhalt), Pfr. Sebastian Bartsch (Präsident d. St. Jakobusgesellschaft Sachsen-Anhalt) – alle vier sind auch Jakobspilger

Empfehlenswerte Literatur: 

wanderführer
Wanderführer

Titelfoto
Pilgerhandbuch


Pilgerausweis
Pilgerausweis beantragen


neues Pilgerzeichen

Pilgerzeichen


Sie möchten unsere Arbeit unterstützen?
Mitglied werden
Spenden


 

© St. Jakobus Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.
© Webdesign, CMS, Hosting: Internetagentur LILAC-media Halle